Herzlichen Glückwunsch!

      Es ist geschafft! Nach seiner Flucht aus Somalia hat Mohammed einen weiteren riesigen Meilenstein bewältigt, die Prüfung zum Fachlageristen. Das international aufgestellte Braunschweiger Familienunternehmen EWE Armaturen hat ihm mit dem Ausbildungsplatz die Chance seines neuen Lebens geboten und er hat sie genutzt.

      Er musste viel lernen, zunächst einmal die deutsche Sprache, aber auch das schulische Lernen selbst, was in seiner Heimat Somalia durch den Zeit seines Lebens andauernden Bürgerkrieg nicht immer möglich war.

      Und auch und besonders das tägliche Leben in Deutschland hielt zahllose Herausforderungen bereit, für ihn und auch für die neuen Kollegen. Alle mussten sich aneinander gewöhnen und sich auf die unterschiedlichen Wertvorstellungen einlassen.

      Viele der Menschen, die ihn auf seinem Weg begleitet haben, haben die bestandene Prüfung gemeinsam mit ihm gefeiert: seine Gastfamilie, sein Chef, Kollegen und Freunde aus dem Team mit ihren Familien, Betreuer und Begleiter.

      Ich freue mich sehr darüber, dass auch ich Mohammed in den vergangenen Jahren begleiten und unterstützen durfte. In unseren Gesprächen hat er gelernt, wie das denn nun so ist mit der Selbständigkeit und der Eigenverantwortung, mit den Erwartungen des Teams und der Vorgesetzten, mit Kommunikation und Körpersprache. Wie und ob und wann man denn nun mit wem sprechen durfte und sollte, ob man aktiv wird oder abwartet….

      Wir haben die unterschiedlichen Wahrnehmungen von „höflich“ und „angemessen“ nebeneinander und gegenüber gestellt, genau so wie die unterschiedlichen Arten und Ausdrucksformen von „Respekt“.

      Für mich war diese Zeit spannend und unglaublich bereichernd…. und für Mohammed geht’s gleich weiter zum nächsten Projekt: Führerschein. Einen kleinen Beitrag dazu leistet sicher die Füllung des Sparfroschs….

      Categories: Aktuelles