Beschreiben Sie doch mal Ihre eigene Kultur…..

      Eine schwierige Aufgabe!

      Glauben Sie nicht? Probieren Sie’s aus, Sie werden schnell an Ihr Grenzen stoßen.

      Warum aber können wir unsere eigene Kultur so schlecht beschreiben?
      Warum können wir uns nur schlecht in andere Kulturen hineinversetzen?

      Wie lernen wir eigentlich unsere Kultur und ab wann?

      Und warum eskalieren Gepräche über Kultur so schnell?
      Warum führen -oft endlose- Diskussionen zu erhitzten Gemütern, aber meist nicht zu Antworten?

      Diese Fragen beschäftigen mich seit Jahren, sie tauchen immer auf, egal wo und mit wem ich arbeite, vollkommen unabhängig von Herkunft, Religion und Bildungsstand meiner Freunde, meiner Kunden und Studenten.

      Vielleicht ist es ein menschliches Phänomen? Aber wie und warum? Vielleicht hat es mit unserer Wahrnehmung zu tun. Wie wir uns wahrnehmen, wie wir andere wahrnehmen. Wo aber sitzt unsere Wahrnehmung? Irgendwo im Kopf…. macht also unser Gehirn unsere Kultur, und wenn ja, wie?

      Ich bin ein neugieriger Mensch und habe nochmal studiert: kognitive Neurowissenschaften, eine Wissenschaft, die neurobiologische, medizinische und sinnesphysiologische Forschungsergebnisse verbindet. Sie befasst sich mit den neuronalen Mechanismen, die kognitiven und psychischen Funktionen zugrunde liegen. Was kompliziert klingt, beleuchtet Themen wie Aufmerksamkeit, Wahrnehmung und Sinneswahrnehmung, Lernprozesse, Bewusstsein, Persönlichkeitsentwicklung, Motivation und Entscheidung.

      Und hat mir meine Fragen zu kulturellem Lernen, kultureller Erziehung, Wahrnehmung und Motivation beantwortet. Meine Trainings können Ihnen Kenntnisse über Ihre Kultur vermitteln, die Sie möglicherweise gar nicht mit Kultur in Verbindung gebracht haben, immer mal wieder wird es auch einen Beitrag an dieser Stelle geben.

      Seien Sie gespannt!